Startseite
Wettbewerbsprogramme
Ergebnisse
Wie fliege ich...?
Test & Technik
Bilder
Theorie
Termine
Links
Kontakt


Gerissene Figuren


Hierbei handelt es sich um Flugzustände, bei denen sich das Flugzeug durch einen Strömungsabriß an einer Tragflächenseite um alle drei Achsen dreht.


positiv gerissene Rolle (Snap-Rolle) 
Querruder und Seitenruder in Drehrichtung, Höhenruder ziehen;
Zum Stoppen, alle Ruder entgegengesetzt;
Wird vorzugsweise aus der Normalfluglage geflogen;


negativ gerissene bzw. gestoßene Rolle 
Querruder in Drehrichtung, Seitenruder entgegengesetzt, Höhenruder drücken;
Zum Stoppen, alle Ruder entgegengesetzt;
Wird vorzugsweise aus der Rückenfluglage geflogen;


Positiv- bzw. Normaltrudeln 
Flugzeug wird bis kurz vor den Strömungsabriß ausgehungert und mit vollem Seitenruder wird der Abriß auf der dem Ruderausschlag zugewandten Flächeseite eingeleitet;
Sonst alle Ruder wie bei der pos. ger. Rolle;
Zum Stoppen, alle Ruder entgegengesetzt;
Das Flugzeug wird nach einer kurzen senkrechten Strecke abgefangen.
Wird aus der Normalfluglage geflogen;


Negativ- bzw. Rückentrudeln 
Flugzeug wird auf dem Rücken bis kurz vor den Strömungsabriß ausgehungert und mit vollem Seitenruder wird der Abriß auf der dem Ruderausschlag zugewandten Flächeseite eingeleitet;
Sonst alle Ruder wie bei der neg. ger. Rolle;
Zum Stoppen, alle Ruder entgegengesetzt;
Das Flugzeug wird nach einer kurzen senkrechten Strecke abgefangen.
Wird aus der Rückenfluglage geflogen;


Lawine (Avalanche) 
Eigentlich eine Figurenkombination;
Pos. oder neg. Looping mit neg. oder pos gerissener Rolle (oder mehreren, auch in Bruchteilen, z.B. 1 1/2) am obersten Punkt;


Der Strich an der Spitze des Dreiecks im Aresti-Symbol zeigt immer in Flugrichtung. Ist eine Drehrichtung zu beachten, werden die oberen zwei Rollen rechts- das Trudeln und die Rolle bei der Lawine linksherum geflogen. Bei umgekehrter Rollrichtung sind die Symbole um 180 Grad an der Fluglinie gedreht.

Achtung: Manche Flieger neigen stark zum Nachdrehen und sind daher äußerst schwer präzise zu stoppen. Schnelle Servos und viel Übung sind hilfreich.


zurück